Einrohrhydraulik im Altbau - passt eine Wärmepumpe?

  • Hallo zusammen,


    ich überlege, meinen alten Heizkessel durch ein Wärmepumpen zu ersetzen, aber ich mache mir Sorgen über die technischen Details der Wärmepumpe, die mir angeboten wurde. Mein Haus hat ein Ein-Rohr-System mit zwei Heizkreisen und jeweils fünf Heizkörpern. Laut dem Datenblatt der Wärmepumpe soll der Heizkreis-Volumenstrom 1600 l/h betragen, aber in der Heizlastberechnung steht, dass er 700-1600 l/h betragen soll. Wenn ich 1600 l/h durch zwei dünne Rohre schicke, würde das zu sehr hohen Volumenströmen führen, die Lärm oder andere Probleme verursachen könnten. Die maximalen Volumenströme laut meiner Heizlastberechnung bei Auslegungstemperatur betragen jedoch nur 820 l/h. Ich bin mir nicht sicher, was ich tun soll - wenn ich mit der Installation weitermache, riskiere ich dann Schäden an meinem Haus? Oder mache ich mir zu viele Gedanken und die Wärmepumpe wird gut funktionieren? Ich möchte meine Optionen sorgfältig abwägen, bevor ich eine Entscheidung treffe.

  • Wenn der angegebene Volumenstrom der Wärmepumpe höher ist als der empfohlene Volumenstrom in der Heizlastberechnung, kann dies zu Problemen führen. Es ist wichtig, dass der Volumenstrom der Wärmepumpe mit den Rohrdurchmessern deines Systems kompatibel ist, um eine reibungslose Funktion sicherzustellen. Eine zu hohe Durchflussrate kann zu Geräuschen oder anderen Problemen führen.

    Ich empfehle, dass du dies mit dem Installateur besprichst und ihn um eine technische Überprüfung des Systems bittest. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass die Wärmepumpe mit deinem System kompatibel ist und alle notwendigen Anpassungen vorgenommen werden, um eine reibungslose und effektive Funktion zu gewährleisten.

    Viele Grüße.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!